AUSTAUSCH ROM

Rom t Tutte le strade portano a Roma – auch die knatternden, ratternden mit Endstation Roma Termini. Der Umwelt zuliebe flogen wir nicht mit dem Flugzeug und verbrachten die Nacht in winzigen Schlafabteilen. Am Morgen des 24.09.2019 stiegen 24 Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrerinnen leicht verschlafen, aufgeregt und voller Vorfreude aus dem Zug und wurden herzlich von den italienischen Gastgebern begrüßt. Anschließend ...

AUSTAUSCH ROM

Rom t Tutte le strade portano a Roma – auch die knatternden, ratternden mit Endstation Roma Termini. Der Umwelt zuliebe flogen wir nicht mit dem Flugzeug und verbrachten die Nacht in winzigen Schlafabteilen. Am Morgen des 24.09.2019 stiegen 24 Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrerinnen leicht verschlafen, aufgeregt und voller Vorfreude aus dem Zug und wurden herzlich von den italienischen Gastgebern begrüßt. Anschließend ...

... begleiteten sie uns in die Gastfamilien und nachmittags besuchten wir alle gemeinsam Ostia Antica, eine riesige antike ehemalige Stadt. In den folgenden Tagen besuchten wir mehrfach die Innenstadt Roms, manchmal mit, manchmal ohne unsere Austauschpartner. Wir sahen unter anderem das Kolosseum, das Forum Romanum, den Vatikan, das Vittoriano (die Schreibmaschine) und das Museum im Palazzo Massimo. Am Freitag erkundeten wir die Stadt in kleinen Gruppen mit einer Stadtrallye des Goethe-Instituts. Die Abende in dieser Woche verbrachten wir meistens in den Gastfamilien, bei der wir italienische (Essens-)Kultur kennenlernten. Am Sonntagabend gaben die Eltern für uns ein Abschiedsfest mit viel Pizza und einigen Spielen. Am Montagabend mussten wir uns leider schon wieder verabschieden, viele wären gerne länger geblieben. Der Abschied am Bahnhof war tränenreich und wir freuen uns alle auf die Fortsetzung im Frühjahr in Karlsruhe. Mille grazie e a presto!